Suche
  • Web-Texte, Web-Redaktion, Blogs
  • USt-Id. IT02380290037
Suche Menü

Vom Hl. Antonius und venezianischer Sommerfrische – Rückblick auf #EduPadua-Blogtour

Ob ich Lust hätte auf eine Blogtour nach Padua mit vollem Programm, Ausflug auf Spuren der Venezianer und in eine Vulkanlandschaft? Und ob! Ich hatte. Die Einladung erhalte ich kurzfristig angekündigt per Twitter von einer Bloggerkollegin und dann per Mail von Gian von BlogtourItalia. Nachdem ich das vielseitige Programm der viertägigen Tour gelesen hatte, war meine Zusage schnell unterwegs. Von Padua wusste ich sogut wie nichts (außer dass Goethe schon dort war) und den Venezianern und ihrer Kultur bin ich wirklich gern auf der Spur. Dann: meine erste Pressereise als Bloggerin!

Am ersten Tag standen eine Stadtbesichtigung in Padua und ein Abendessen mit lokalen Gerichten in einer gemütlichen Osteria auf dem Programm. Bloggerkollegen und Journalisten kommen schnell ins Gespräch, es wurde ein Abend voller interessanter Gespräche. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Brenta-Kanals und der Venezianischen Kultur. Hopp, auf den Burchiello und los ging die Wasserreise Richtung Venedig entlang zahlreicher Venezianischer Villen reicher Venezianer, die diese auf ihren Landgütern errichtet hatten und für die Sommerfrische nutzen. Tag drei widmeten wir der Umgebung Paduas und Orten wie Arqua Petrarca, Monselice und dem Garten der Villa Barbarigo in Valsanzibio – mit Labyrinth! Nicht zu vergessen eine gemütliche Radtour entlang des Fahrradrundwegs der Euganeischen Hügel zur Abtei von Paglia. Tag vier genossen wir einfach unser Spa im Panoramic Plaza in Abano Terme.

Mein Fazit: Alle Sinne öffnen, mitschreiben, Foto mit Kameras und Smartphone, einige davon posten – es fühlte sich an wie Arbeit und machte trotzdem Spaß. Persönlich finde ich: Wie sehr ich ein reichhaltiges Programm auch schätze, wenn wenig Zeit für Fotos und Erkundungen auf eigene Faust bleibt, fühlen sich Blogger auf Pressereisen eher gehetzt als wohl. Ich fühlte mich sehr gut betreut und vollständig mit Informationen versorgt, die mir Gedankenstoff für einige Blogposts geben und mir interessante Einblicke in die Provinz Padua gegeben haben. Darauf kommt es mir an.

Artikel zur Blogtour #EduPadua